Aktuelles

02.10.2017

Architekten-Team plant Schulgebäude in Krumbach

Köhler Architekten aus Gauting bei München und Kling Consult arbeiten als ARGE erfolgreich zusammen
Das Projekt „Ersatzneubau“ für die Staatliche Fachoberschule (FOS) und
Berufsoberschule (BOS) Krumbach kommt gut voran. Am 12.07.2017 konnte
durch den Landrat des Landkreies Günzburg, Hubert Hafner der symbolische
erste Spatenstich ausgeführt werden. Vorangegangen war ein Jahr der
intensiven Planung und Ausschreibung der Baumaßnahme.

Steigende Schülerzahlen als Auslöser
Derzeit befindet sich die FOS-BOS noch im Stadtzentrum Krumbach in Räumlichkeiten, die nicht mehr zeitgemäß sind. Technische Mängel und Platzmangel haben dazu beigetragen, einen Neubau der schulischen Einrichtung ins Auge zu fassen. Aufgrund der positiven Entwicklung der Schülerzahlen und zur Sicherung des Standorts Krumbach für die überregional bedeutende Schuleinrichtung sah der Schulträger schließlich einen Neubau als erforderlich an. Die neue Bildungsstätte, die für ca. 400 Schüler und 30 Lehrer Platz bietet, wird auf einem Teil des Stadtparks an der Lichtensteinstraße in Krumbach errichtet.

Das 3-geschossige Gebäude mit einer Grundfläche von ca. 45 x 37 m wird in Stahlbetonmassivbauweise mit einer vorgehängten, hinterlüfteten Ziegel-Keramik-Element-Fassade in Kombination mit Holz-Alu-Fenstern errichtet. Den oberen Abschluss des Gebäudes bildet ein Flachdach, auf dem eine Oberlichtkonstruktion in Sheddachform über der dreigeschossigen Schulaula für eindrucksvolle Lichtverhältnisse sorgen wird. Das Fundament des neuen Schulgebäudes muss aufgrund der Bodenbeschaffenheit in Form einer Tiefgründung mit einem Pfahlkopfrost erstellt werden.

Öffentliche Ausschreibung nach EU-Vergaberecht
Kling Consult zeichnet als ARGE-Partner schwerpunktmäßig für den Bereich Ausschreibung und Bauleitung verantwortlich. Aufgrund des Gesamtinvestitionsvolumens erfolgen die Ausschreibungen fast ausschließlich auf Basis des EU-Vergaberechts.

Die konsequente Anwendung einer durchgängig funktionierenden AVA-Software ist dabei eine Standardmethode für die Architekten und Bauleiter bei Kling Consult. Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung (AVA) ist ein standardisiertes Vorgehen im Bauwesen, bei dem das Bauprojekt von der technischen Planung über die Ausschreibung bis zur Abrechnung begleitet wird. Getrennt nach Gewerken werden einzelne Leistungsverzeichnisse erstellt. Die erforderlichen Leistungen werden in den Leistungsverzeichnissen untergliedert in Positionstexte mit möglichst detaillierter Beschreibung, um vergleichbare Angebote zu erhalten. Nach Prüfung und Vergleich mittels eines Bieterspiegels erfolgt die Vergabeempfehlung an den Bauherrn. Das Ausschreibungsergebnis wird nach Fertigstellung des Gebäudes als Abrechnungsgrundlage herangezogen.

Kosten immer im Blick
Durch eine parallele Führung aller Gewerke des Projekts, egal in welchem Stadium der Planung bzw. Vergabe sich das einzelne Gewerk befindet, kann die AVA Software jederzeit einen gewerkübergreifenden Überblick über den aktuellen Kostenstand und die Prognose bis zum Projektende liefern.

Kling Consult verwendet im Bereich der Architektur die AVA-Software California.Pro.

Projektleiter für dieses Projekt ist
Dipl.-Ing. (FH) Architekt
Ingo Winkler

Abonnieren Sie uns!

Das Neue von KC erscheint drei mal im Jahr und ist jederzeit problemlos abbestellbar.

*Pflichtfelder

Absenden