Tragwerksplanung

Neubau Instituts- und Hörsaalgebäude, Fachbereich Chemie, Justus-Liebig-Universität Gießen



Auftraggeber
Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, Gießen


Planungszeitraum
2009 - 2015

Leistungsumfang

Der hochmoderne Instituts- und Hörsaalkomplex mit einer Nutzfläche von rund 13.400 m² umfasst ein Institutsgebäude aus Seminar- und Laborbaukörper mit einer Laborfläche von 4.122 m² sowie ein Hörsaalgebäude mit fünf Vorlesungssälen und 1.240 Sitzplätzen.

Die Stahlbetontragwerke der beiden Bauteile des Institutsgebäudes wurden jeweils mit einer Längenausdehnung von ca. 110 m fugenlos ausgeführt. Eine 2-geschossige Verbindungsbrücke überspannt den Innenhof über eine Länge von 22 m und verbindet die beiden Institutsbauteile.

In Zusammenarbeit mit dem Objektplaner wurden Stahlbetonfertigteilfassaden und eine 22 m hohe und 75 m lange filigrane Stahl-Glas-Fassade realisiert.

Die Dachdecke des Hörsaalgebäudes wurde als Verbundträgerdecke mit einer Spannweite von 22 m ausgeführt und überspannt den großen Hörsaal stützenfrei. Die Geschosse des Hörsaalgebäudes mussten jeweils abgefangen werden, da aufgrund der unterschiedlichen Nutzungen keine tragenden Bauteile durchlaufend ausgebildet werden konnten. In die Stahlbetondecken der Hörsäle wurde ganzflächig ein Hohlraum für die Belüftung integriert.

Die erdberührten Bauteile wurden nach WU-Richtlinie als sog. Weiße Wanne geplant und ausgeführt. Die Baugrube wurde mit einem bis zu 11 m hohen, zweilagig rückverankerten Trägerbohlverbau realisiert. Eine Herausforderung bestand im inhomogen anstehenden Baugrund.

  • Tragwerksplanung nach HOAI, Lph 2 bis 6
    (Neubau Hörsaalgebäude: Honorarzone IV)
  • Nachweis Feuerwiderstandsdauer tragender Bauteile
  • Fassadenstatik Stahl-Glas-Konstrukton Magistrale
  • Erfassung Bauzustände
  • Planung Baugrubenverbau
  • Gutachten und Sanierungsplanung Versorgungstunnel


Gebäudekennzahlen:

  • BRI: 134.000 m³
  • GFA: 30.000 m²
  • NF: 13.400 m²

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Prothmann
Stv. Teamleiter Tragwerksplanung

juergen.prothmann@klingconsult.de