Objektbeurteilung

Objektbeurteilung

Eine ausführliche Objektbeurteilung als Basis der Objektbewertung

Ist eine Vermögensaufstellung geplant oder kommt es zu einem Rechtsstreit um eine Immobilie, muss diese zunächst beurteilt werden, um anschließend eine Bewertung zu erbringen. Der Sachverständige von Kling Consult übernimmt diese Aufgabe und schätzt die Möglichkeiten einer neuen Nutzung oder eines Umbaus entsprechend ein.

Was ist eine Objektbeurteilung?

Ein Sachverständiger von Kling Consult wird immer dann für die Beurteilung von Objekten hinzugezogen, wenn es zu einer Übernahme des Gebäudes sowie einer eventuellen Nutzungsänderung kommt. Er begeht den Bau sorgfältig und beurteilt detailliert, welche bautechnischen Arbeiten nach Kauf des Objekts anfallen. Dabei steht vor allem die Nutzungsänderung im Vordergrund.

  • Ist eine neue Raumaufteilung sinnvoll?
  • Sind Ertüchtigungsmaßnahmen notwendig?
  • Ist der Brandschutz noch auf dem neuesten Stand?
  • Liegen Risse in den Wänden vor, oder Putzschäden?

Diese Daten sind die Basis für den weiteren Verlauf einer Sanierung. Meist liegen minderschwere Schäden vor und es geht vorwiegend um die Instandsetzung beziehungsweise die Instandhaltung des Objekts.

Welche Kriterien werden bei einer Objektbeurteilung beachtet?

Bei der Objektbeurteilung geht es zudem um die grundsätzliche Frage, ob sich das gewünschte Kaufobjekt für die geplante Funktion eignet, und wie viel Kosten in einen möglichen Umbau gesteckt werden müssen. Ein simpler Bürobau bietet sich kaum für einen Ausbau in eine Logistikhalle an – die baulichen und technischen Rahmenbedingungen sind schlicht andere. Es geht also darum, wie die Bedürfnisse der Nutzer des Gebäudes optimal abgedeckt werden. Ebenso wird der Flächenverbrauch bei neuer Nutzung berechnet. Abschließend werden bei der Objektbeurteilung die äußeren Einflüsse einbezogen, wie Verkehrsanbindungen und Lärm.

Wann ist eine Objektbeurteilung notwendig?

Eine Objektbeurteilung ist immer dann sinnvoll, wenn sie als Grundlage für eine Objektbewertung dient. Dies ist in folgenden Fällen notwendig:

  • Erbfall
  • Ehescheidungen
  • Verkaufs- und Kaufabsichten
  • Zwangsversteigerungen
  • Vermögensübersichten

Das Gebäude wird zunächst begangen und detailliert besichtigt, um die baulichen und technischen Rahmenbedingungen zu beurteilen. Unter anderem, die Frage nach der Modernität und einem möglichen Modernisierungspotenzial. Der Sachverständige prüft dies eingehend und leitet die Ergebnisse an den Auftraggeber weiter.