Baugrundinstitut

Neubau Hauptstelle Sparkasse Allgäu, Kempten



Auftraggeber
Sparkasse Allgäu


Planungszeitraum
2013 - 2017

Leistungsumfang

Im Umfeld des geplanten Neubaus wurden zur Baugrunderkundung sieben bis zu 30 Meter tiefe Bohrungen abgeteuft. Außerdem wurden in der Gründungssohle nacheiszeitliche, sehr wasserempfindliche aber dennoch tragfähige Beckensedimente festgestellt. Die Gründung des Neubaus lag fünf bis neun Meter unterhalb des anstehendes Geländes und bis zu sechs Meter unterhalb des Grundwasserspiegels. Für die Gründung des Gebäudes auf einer durchgehenden Bodenplatte war daher für die Bauzeit eine Entwässerung der Beckensedimente erforderlich.

  • geotechnische und hydrogeologische Vorerkundung
  • Beratung zu Gründungs-, Verbau-, Unterfangungs- und Wasserhaltungsmaßnahmen während der Planung und in der Baudurchführung
  • Beratung zur geothermischen Nutzung des Grundwassers
  • Erkundung von entsorgungs- und arbeitsschutzrelevanten Schadstoffen in der abzubrechenden Bausubstanz

Ihr Ansprechpartner

Dr. Armin Hagemeister
Teamleiter Baugrundinstitut

armin.hagemeister@klingconsult.de