Blog


In einer Feierstunde im großen Festsaal des BKH in Günzburg wurde Kling Consult GmbH zum 2. Mal in Folge vom Landrat, Herrn Hubert Hafner mit dem Prädikat  „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet. Kling Consult wurde als eines von 21 Unternehmen im Landkreis Günzburg für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewürdigt und darf für den Zeitraum 2018-2020 das neue Logo „Beruf und Familie“ verwenden.

weiterlesen

Neubau Bahnhof Gersthofen


  • Dezember 2017
  • Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Bernhard Betzl

Der Bahnhof Gersthofen ist überregional für seinen schlechten Zustand bekannt, in der Presse wird immer wieder hierüber berichtet. Seit mehreren Jahren verfolgt die Stadt Gersthofen das Ziel der Modernisierung und Aufwertung des Bahnhofareals, was wegen der verschiedenartigen Grundstückseigentümer und unterschiedlicher Nutzungsinteressen eine große Herausforderung bedeutet. Bereits 2010 wurde das KC Team Raumordnung mit ersten Überlegungen für den Umbau des westlich und östlich der Bahnanlage gelegenen Areals beauftragt. Im Ergebnis folgte 2012 die Festsetzung eines Bebauungsplanes für eine neue Park & Ride Anlage westlich des Bahnhofs. 

weiterlesen

Planung Geh- und Radweg und Bushaltestelle

Unfallfrei Bauen - mit den Koordinatoren von Kling Consult


  • Dezember 2017
  • Dipl.-Ing. (FH) Hasan Ilgüz

Die Baubranche boomt, Firmen sind über Monate hinweg vollbeschäftigt. Die Bauherren sind bestrebt schnell und möglichst kostengünstig zu bauen. Hier leidet aber fast immer neben der Qualität auch die Arbeitssicherheit. Dennoch dürfen von der Baustelle zu keiner Zeit Gefahren für die am Bau Beteiligten, für Dritte und die Umwelt ausgehen. 
Nur klare arbeitsschutzrelevante Vorgaben, wie z.B. der Einsatz von gemeinsam genutzten Sicherheitseinrichtungen gewährleisten einen unfallfreien Bauablauf. Der einwandfreie Betrieb muss über die gesamte Dauer aktiv geplant, gesichert und kontrolliert werden.

weiterlesen

Spatenstich - Grundsteinlegung – Richtfest: Das sind die äußeren Meilensteine vieler Bauvorhaben, welche mit viel Prominenz auf der Baustelle begangen werden.
Für den Tragwerksplaner bedeutet dies, dass zum Spatenstich alle Bewehrungspläne geprüft und baufrei vorliegen müssen.
Bis dahin waren bei dem 110 Millionen Euro Projekt Erweiterung West am Klinikum in Augsburg, der derzeitig größten Baumaßnahme an einem bayrischen Krankenhaus, für das Team Tragwerksplanung so manche Herausforderung zu meistern.

weiterlesen

Richtfest - Blick über die Brücke zum Hauptgebäude

Bedarfsplanung im Bauwesen


  • Dezember 2017
  • Geschäftsführer Markus Daffner

Der Bundesrat hat Ende März 2017 eine Neuregelung im BGB-Werkvertragsrecht mit Einbindung des Architekten-/Ingenieurvertrags gebilligt. Einer der Kernpunkte ist eine neu kreierte Bedarfsplanung. Wozu dies?

weiterlesen

Brandschutz - wichtiger Bestandteil der integralen Planung


  • Dezember 2017
  • Dipl.-Ing. (FH), Architekt Ingo Winkler

Die integrale Planung von Kling Consult setzt die Schutzziele der Brandschutzplanung grundsätzlich bei allen Bauaufgaben um.

weiterlesen

Das Thema Schallimmissionsschutz hat in den vergangenen Jahren insbesondere in Ballungsräumen und entlang von stark frequentierten Verkehrswegen stetig an Bedeutung zugenommen, sodass mittlerweile zu beinahe sämtlichen Bauleitplanverfahren entsprechende Schallgutachtenerforderlich sind. Dabei führen gleichzeitig steigende Anforderungen an vorbeugende Vorkehrungen zum Schutz vor Verkehrslärmimmissionen zu umfassenden Abstimmungsbemühungen sowie praktikablen Lösungsansätzen und wegen im Rahmen von Bauleitplanverfahren.

weiterlesen

Rasterlärmkarte: farbliche Darstellung der Verkehrslärmimmissionen

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) erfasst im Kataster nach Artikel 3 BayBodSchG, dem sog. „Altlastenkataster“, die in Bayern bisher ermittelten, altlastenverdächtigen Flächen. Im ersten Schritt erfolgt für diese Flächen die sogenannte „Historische Erkundung“, d.h. die Rekonstruktion der Nutzungshistorie mittels Archivrecherchen, Auswertung historischer Unterlagen und Dokumente, Auswertung von Karten und Luftbildern unterschiedlicher Aufnahmedaten, Zeitzeugenbefragungen, Darstellung der geologisch-hydrogeologischen Standortverhältnisse und Ortsbegehungen. 

weiterlesen

Abfallablagerungen (Fässer, Sperrmüll etc.) in einer ehemaligen Deponie im Landkreis Donau-Ries, Aufnahme von 1974 (Quelle: Landratsamt Donau-Ries)