Blog


Die Aufstellung von Bebauungsplänen im beschleunigten Verfahren nach § 13a Abs. 1 oder § 13b BauGB erfreut sich bei Gemeinden großer Beliebtheit, bringt sie doch erhebliche Verfahrenserleichterungen mit sich.

weiterlesen

Das Thema Schallimmissionsschutz hat in den vergangenen Jahren insbesondere in Ballungsräumen und entlang von stark frequentierten Verkehrswegen stetig an Bedeutung zugenommen, sodass mittlerweile zu beinahe sämtlichen Bauleitplanverfahren entsprechende Schallgutachtenerforderlich sind. Dabei führen gleichzeitig steigende Anforderungen an vorbeugende Vorkehrungen zum Schutz vor Verkehrslärmimmissionen zu umfassenden Abstimmungsbemühungen sowie praktikablen Lösungsansätzen und wegen im Rahmen von Bauleitplanverfahren.

weiterlesen

Rasterlärmkarte: farbliche Darstellung der Verkehrslärmimmissionen

Kling Consult schafft die planungsrechtliche Voraussetzung für die Neubebauung des innenstädtischen "Filet-Grundstücks".

weiterlesen

„Grüne Höfe“, Perspektive Nord (Quelle: Architekten Mühlich, Fink & Partner)

Nach der naturschutzrechtlichen und baurechtlichen Eingriffsregelung müssen erhebliche Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft – sofern sie nicht vermieden werden können – vom Verursacher durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege ausgeglichen oder ersetzt werden. Im Gemeindegebiet des Marktes Jettingen-Scheppach sind aus verschiedenen Bauleitplan- und Genehmigungsverfahren zahlreiche Flächen für solche naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen festgelegt.

weiterlesen

Systematische Datenerfassung und Ausgabe in praxistauglichem Berichtsformat

Der Ortsteil Hohenschwangau der Gemeinde Schwangau liegt südlich der Stadt Füssen am Fuße der Allgäuer Alpen, er ist durch das Schloss Neuschwanstein und die Königsschlösser weltbekannt, über 1 Millionen Touristen kommen jährlich nach Hohenschwangau.
Am Fuße des Schlosses Neuschwanstein liegt das Gymnasium Hohenschwangau mit Internat. Schulleitung und Schüler bemängelten immer dringlicher, dass wegen der hohen Verkehrsbelastung durch Touristen und wegen der gemischten Verkehrsführung im Bereich des Gymnasiums ein erhebliches Gefährdungspotential für Fußgänger und Radfahrer vorliegt.

weiterlesen

„Kiss&Ride“-Parkplatz mit Bushaltestelle

Die BWF-Group ist ein international tätiges mittelständisches Unternehmen mit Sitz im Markt Offingen, Landkreis Günzburg. Die Nutzung der Wasserkraft war Anlass, dass sich das Unternehmen vor 120 Jahren unmittelbar am Flusslauf der Mindel entwickelt hat. Heute ist das auf die Herstellung von Industriefilzen, Filtertechnik und Kunststoffprofilen spezialisierte Unternehmen bedeutendster Arbeitgeber in Offingen. Aufgrund seiner Erfahrungen sowohl im Bereich Bauleitplanung als auch im Hochwasserschutz ist es aktuell die Aufgabe von Kling Consult, die BWF-Group bei der Sicherung der weiteren Expansion des Unternehmens am Standort Offingen zu unterstützen.

weiterlesen

Plangebiet an der Mindel

Energieeffizienz


  • Juli 2016

Auf der rechtlichen Grundlage des Energieeinsparungsgesetzes(EnEG) wurde 2002 die erste Energieeinsparverordnung (EnEV) eingeführt, welche aus der Wärmeschutzverordnung und der Heizungsanlagenverordnung entstand. Nach verschiedenen Novellierungen trat die derzeit gültige EnEV 2014 mit ca. zwei Jahren Verspätung am 01.01.2016 in Kraft. Je nach Gebäude sind Bauherren nun verpflichtet, bis zu 25% erhöhte energetische Anforderungen zu erfüllen. Neubauten von Nichtwohngebäuden, die im Eigentum und Betrieb von Behörden stehen, müssen bereits nach dem 31.12.2018 als Niedrigstenergiegebäude errichtet werden.

weiterlesen

Der Markt Jettingen-Scheppach verfolgt mit der Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan eine gesamthafte Fortschreibung der künftigen Entwicklung der Gemeinde unter Berücksichtigung geänderter Rahmenbedingungen. Wie in vielen Gemeinden ist der bisher nur in analoger Form vorliegende rechtswirksame Flächennutzungsplan der Marktgemeinde in die Jahre gekommen. Der bisherige Flächennutzungsplan stammt aus dem Jahr 1984 und wurde mehrfach geänder.

weiterlesen

Ausschnitt Entwurf Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan

Inzwischen ist für nahezu jeden Bebauungsplan bzw. zu jedem Bauantrag eine schalltechnische Beurteilung erforderlich. Dabei werden bei KC, mit Ausnahme von Fluglärm, alle weiteren Lärmarten wie beispielsweise Straßen- und Schienenverkehrslärm, Gewerbelärm sowie Sport- und Freizeitlärm nach denentsprechend erforderlichen Beurteilungsgrundlagen (DIN 18005-1 „Schallschutz im Städtebau“, 16. BImSchV „Verkehrslärmschutzverordnung“, 18. BImSchV „Sportanlagenlärmschutzverordnung“, TA Lärm) beurteilt.

weiterlesen

Dieses Ergebnis einer Repräsentativumfrage des Bundesumweltamtes beschreibt sehr gut die Bedeutung von Schallgutachten

Die Gemeinde Balzhausen, Landkreis Günzburg, will ihre Ortsdurchfahrt (St 2025) vom Durchgangsverkehr entlasten. Eine Verkehrsverlagerung führt jedoch zwangsläufig zu Belastungen an anderer Stelle. Um eine sowohl umweltverträgliche als auch wirtschaftliche Trasse für eine Ortsumfahrung zu ermitteln, führt das Staatliche Bauamt Krumbach eine Voruntersuchung durch. Kling Consult ist mit der Erstellung der Umweltverträglichkeitsstudie beauftragt.

weiterlesen

Luftbild von Balzhausen mit Trassen

Die Ära der Energieerzeugung aus Kernenergie geht in Deutschland dem Ende zu. Im Ergebnis der politischen Beschlüsse nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima wurde bereits eine Reihe von deutschen Kernkraftwerken abgeschaltet. Für die sich noch im Leistungsbetrieb befindlichen Kernkraftwerke sind individuelle Restlaufzeiten festgelegt.

weiterlesen

Luftbild, Blickrichtung West

Die Bündelung von Verwaltungs- und Dienstleistungseinrichtungen der Land- und Forstwirtschaft zu Grünen Zentren genannten Einrichtungen ist wichtiges Ziel des Freistaates Bayern. Ein weiteres Grünes Zentrum entsteht derzeit in Kaufbeuren.

weiterlesen

Lageplan Frei- und Verkehrsanlagen

§ 15 BAUNVO § 15 Absatz I 1 BauNVO steht der Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit fünf Wohneinheiten in einem von Ein- und Zweifamilienhäusern geprägten faktischen allgemeinen Wohngebiet im Sinne von § 4 BauNVO regelmäßig nicht entgegen, weil es die typische Prägung eines solchen Gebietes nicht verändert

weiterlesen

Umweltbaubegleitung (UBB) – was ist das? Umweltbaubegleitung (oder auch Ökologische Baubegleitung) sorgt dafür, dass alle relevanten Umweltbelange während der Bauausführung berücksichtigt werden. Ziel ist es dabei am konkreten Bauvorhaben im Windpark Jettingen-Scheppach/Zusmarshausen darauf zu achten, dass die Schutzgüter Menschen, Tiere, Pflanzen, biologische Vielfalt, Landschaft, Boden, Wasser, Klima/Luft sowie Kultur- und Sachgüter bei den Baumaßnahmen geschützt werden und der Bauherr, vento ludens GmbH & Co. KG aus Jettingen-Scheppach die Einhaltung der Auflagen aus der Genehmigung nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) und die Bestimmungen des Umweltschadensgesetzes (USchadG) gewährleisten kann.

weiterlesen

Ameisenhügel

Im Scheppacher Forst ist beidseitig der in Ausbau befindlichen BAB A 8 die Errichtung eines Windparks mit insgesamt 14 Windenergieanlagen (WEA) vorgesehen. Vorhabenträger ist die vento ludens GmbH & Co. KG, Jettingen-Scheppach. Kling Consult hat das Vorhaben von Anfang an planerisch begleitet. Abteilungsübergreifend wurden von Kling Consult Leistungen zu Flächennutzungsplanänderungen, Baugrundgutachten, Vermessung, artenschutzrechtlichem Fachbeitrag, landschaftspflegerischem Begleitplan, Unterlagen zur Umweltverträglichkeitsprüfung und weiteren Fachgutachten erbracht.

weiterlesen