Sicherheits- und Gesundheitsschutz

SIGE: Sicherheits- und Gesundheitsschutz auf Baustellen

Damit auf Baustellen Termine eingehalten werden und die Sicherheit der Arbeiter gewährleistet wird, bestellt der Bauherr einen Sicherheits- und Gesundheitskoordinator (SIGEKO). Vor allem, wenn mehrere Gewerke auf einer Baustelle tätig sind, ist dies eine zwingende Arbeitsmaßnahme. Der SIGEKO übernimmt nach § 3 der Baustellenverordnung Aufgaben während der Planung und der Ausführung der Baumaßnahmen und berät den Bauherrn dementsprechend. Auftraggeber sind öffentliche Bauämter, Kommunen und Bauunternehmen.

Tunnel- und Kasernenbau ist das Spezialgebiet von Kling Consult

Das Team Bauleitung/SIGE von Kling Consult hat sich auf die Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung von öffentlichen Bauwerken spezialisiert – insbesondere den Tunnel- und Kasernenbau. Auch hierbei zeichnet sich das Planungsbüro durch die effiziente interne Kommunikation aus. Werden Hochbaumaßnahmen benötigt wird die Tragwerksplanung zur Überprüfung der Statik hinzugezogen, die Nachrüstung von Tunneln unterstützt das Team Baugrund mit aussagekräftigen Baugrundgutachten, die Beweissicherung übernimmt das Sachverständigenwesen. Sind ästhetische und gestalterische Maßnahmen nötig, wird die Architektur dafür eingeschaltet.

So verläuft SIGE

Die Sicherheits- und Gesundheitskoordination einer Baustelle verläuft nach einem feststehenden Konzept, welches 1998 ins Leben gerufen wurde. Seit 1999 wird diese auch bei Kling Consult durchgeführt. Zunächst muss die Baustelle beim Gewerbeaufsichtsamt oder bei der Regierung mindestens 14 Tage vor Baubeginn angemeldet werden. Vor Beginn der Baumaßnahme erstellt der Sicherheits- und Gesundheitskoordinator (SIGEKO) einen SIGE-Plan, welchen der Auftraggeber und Auftragnehmer erhält und zusätzlich auf der Baustelle – gut sichtbar – aufgehängt wird. Für spätere Maßnahmen am Bauwerk wird eine Unterlage erstellt, welche sämtliche Sicherheitsmaßnahmen für spätere Arbeiten am Bauwerk dokumentiert. Ist der SIGE-Plan erstellt und die im Vertrag festgehaltenen Personen darüber informiert, werden die Arbeiter auf der Baustelle einer Sicherheitseinweisung unterzogen. Die Bauüberwachung erfolgt in regelmäßigen Abständen. Bei sehr großen Baustellen wird zusätzlich eine Baustellenordnung in den Vertrag integriert. Hier werden die Verhaltensregeln aller am Bau beteiligten Personen niedergeschrieben. Die Sicherheits- und Gesundheitskoordinatoren von Kling Consult verfügen über langjährige Erfahrung auf diesem Spezialgebiet.

Zertifikate für die Sicherheits- und Gesundheitskoordination

Um die Qualifikation als SIGEKO zu erhalten, wird ein Lehrgang benötigt, oder mehr als drei Jahre Berufserfahrung. Dies spielt vor allem für die Beauftragung von öffentlichen Auftraggebern, wie staatliche Hochbauämter, eine entscheidende Rolle. Das Team SIGE von Kling Consult besucht regelmäßig Fortbildungen zum Thema Sicherheit auf Baustellen und verfügt über aussagekräftige Referenzlisten in den Bereichen Hoch- und Tiefbau sowie Spezialgebieten wie Pipelines, Brücken- oder Tunnelbau.

Kontakt zu unserer Abteilung

Hans-Peter Hartmann

Hans-Peter Hartmann

Teamleiter Bauüberwachung/SiGeKo